Mittwoch, 15. November 2017

Wenn du mich endlich liebst von Linne van Sythen

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 Euro
ISBN: 9789963537815
Seiten: 449
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
Genre: Romance
Verlag: books house

Vielen Dank Linne van Sythen für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Als Annas Baby umerwartet stirbt, sie ihren Mann beschuldigt und sich von ihm trennt, gesteht Bardo der begehrten Nachbarin endlich seine Liebe. Aufopferungsvoll kümmert er sich um sie und er fordert immer mehr verrückte Liebesbeweise. Dennoch kann er ihr Herz nicht erobern, sondern bedrängt Anna so sehr, dass sie sogar in eine andere Stadt flüchtet. Aber Bardo gibt nicht auf. Heimlich folgt er ihr und beginnt als Thomas mit ihr eine E-Mail Freundschaft. Doch geht das alles gut aus? Hat ihre Liebe noch eine Chance? Wie wird Anna reagieren, wenn sie es herausfindet?

Das Cover:

Das Cover ist nicht so meins. Es ist mir zu schlicht.

Die ersten 3 Sätze:

Bardo schlug mit der flachen Hand auf seinen Schreibtisch. Der Bildschirm wackelte, die Tastatur erstarte. "Das muss ich im Vollrausch geschrieben haben."

Meine Meinung:

Was ich als erstes super fand, war die Widmung. Denn die Widmung ging an sie selber.
Bei diesem Buch fiel es mir schwer, nicht sauer auf den Stalker zu sein. Nein, man hofft sogar, das er das Bekommt, was er sich wünscht. Denn Bardon ist auf seiner Art und Weise ein sehr sympathischer junger Mann. Es war nur sein Schicksal, das er sich in Anna verliebt hat. Und da Anna ihren Mann verlässt, glaubt er seine Chance zu haben.
Oft verstand ich aber auch Anna nicht. Warum sagt sie nicht von Anfang an, das ihr der ganze Kontakt mit Bardo zu viel ist. Nein, sie sagt erst was, als Bardo annehmen musste, das es was werden konnte.
Linne van Sythen hat beide Protagonisten sehr liebevoll geschrieben. Das einen beiden ans Herz wachsen. Und obwohl man selber weiß, das Stalkerei falsch ist, kann man hier die Hintergründe verstehen.
Wie gesagt, man leidet richtig mit Bardon mit und hofft wirklich das alles für beide gut ausgeht. Egal wie das Ende ist.
Ein sehr gutes Buch über das Thema Stalkerei. Mich hatte es sofort gepackt und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Fazit:

Ein sehr bewegendes Buch über Stalkerei!

Über die Autorin:

Linne van Sythen ist seit 1993 als Autorin aktiv. Nach ihren ersten beiden belleristischen Veröffentlichungen, schrieb sie Fachbücher. Sie wird aber jetzt nur noch belleristische Bücher schreiben, da ihr Herz dafür höher schlägt, als für Fachbücher.

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen